jour fixe initiative berlin (2013)

Zu viel vom Schlechten. Von Wachstumsideologie, Krisenökonomie und gutem Leben

6 January–7 July 2013

Event Series

Zu Gast in der NGBK

Location(s): NGBK event space, Oranienstraße 25

www.jourfixe.net

Die jour fixe initiative berlin besteht seit Oktober 1997 und ist seit 2009 zu Gast in der NGBK.
Mit Vortragsreihen zur Kritik von Herrschaft, Ausbeutung und Unmündigkeit bietet sie eine Plattform für die Diskussion und Theoriebildung innerhalb der radikalen Linken an und will einen Beitrag zur Überwindung kapitalistischer Vergesellschaftung leisten. Die jour fixe initiative publiziert im selben Verlag eine Theoriereihe, in der gesellschaftstheoretische Texte zumeist fremdsprachiger Autoren veröffentlicht werden. Die jour fixe initiative möchte damit zu einer Internationalisierung der hiesigen linksradikalen Debatten beitragen.

2013: Zu viel vom Schlechten. Von Wachstumsideologie, Krisenökonomie und gutem Leben
Der Gedanke an eine bessere Gesellschaft war oft mit der Aufhebung der kapitalistischen Produktionsweise und der Weiterentwicklung der Produktivkräfte verbunden. In diesem Sinne bemerkte Asger Jorn, Maler und Mitglied der Situationistischen Internationale, launig, er mache schließlich keine Revolution, um arm zu werden. Doch der Umschlag der Produktivkräfte in Destruktivkräfte ist unabweisbar geworden. Der Kapitalismus hat es geschafft, seine zwei Voraussetzungen, Natur und Mensch, so in die Enge zu treiben, dass zwar nicht unmittelbar deren Existenz, doch deren Reproduktion gefährdet ist. Wie es scheint, unwiderruflich. Das Überschreiten ökologischer und sozialer Grenzen gehört zur Logik des Kapitalismus wie seine immer wiederkehrenden Krisen. Obwohl sich in den letzten Jahren die Erkenntnis verbreitet hat, dass das kapitalistische Wachstum auch den Kapitalismus selbst gefährdet, lautet die Antwort auf die aktuelle Wirtschaftskrise unverändert: Wachstum. Dagegen wollen wir auf dem Zusammenhang von ökonomischer, ökologischer und sozialer Krise des Kapitalismus beharren.

www.jourfixe.net/series/3