jour fixe initiative berlin (2016)

Revolutionierung der Demokratie

7 February–3 July 2016

Event Series

Guest at nGbK

Location(s): nGbK event space, Oranienstraße 25

www.jourfixe.net

Die jour fixe initiative berlin besteht seit Oktober 1997 und ist seit 2009 zu Gast in der nGbK.
Mit Vortragsreihen zur Kritik von Herrschaft, Ausbeutung und Unmündigkeit bietet sie eine Plattform für die Diskussion und Theoriebildung innerhalb der radikalen Linken an und will einen Beitrag zur Überwindung kapitalistischer Vergesellschaftung leisten. Die jour fixe initiative publiziert im selben Verlag eine Theoriereihe, in der gesellschaftstheoretische Texte zumeist fremdsprachiger Autoren veröffentlicht werden. Die jour fixe initiative möchte damit zu einer Internationalisierung der hiesigen linksradikalen Debatten beitragen.

2016: Revolutionierung der Demokratie
Nach dem Frühling kam der Herbst. Unter der Restauration autoritärer Herrschaft, Bürgerkriegen, Grenzenkrise und Islamismus scheinen die Hoffnungen der Arabischen Revolten verschüttet. Die globale Occupy-Bewegung prallte am harten Gehäuse der Herrschaft ab. Doch gegen das Narrativ des Scheiterns müssen die gemeinsamen Erfahrungen dieser Rebellionen in die Gegenwart gerettet werden. „Ihr repräsentiert uns nicht! Dies ist keine Demokratie!“ scholl es nicht nur über die Plätze Madrids. Von der vergessenen Grünen Revolution in Teheran – einer Vorgeschichte der Arabellion –über den Tahiri Platz bis zum Zucotti-Park, vom Placa de Sol, über Tel Aviv bis zum Gezi-Park war trotz aller gesellschaftlichen Differenzen die Forderung nach Demokratie das verbindende Element der Proteste. Nach 1968 entzündete sich wieder spontan und unvorhersehbar eine globale Bewegung von unten, ohne Zentrum, ohne legitimierte Führung, ohne einen Plan der Machteroberung. Die einen wollten die langjährigen Despoten zum Teufel jagen, die anderen stellen der ökonomischen und politischen Macht der Eliten die Forderung nach „realen“ demokratischen Verhältnissen entgegen: „We are the 99%“. Demokratie wurde wiederbelebt als Anspruch, dass eine Bevölkerung sich selbst regiert, also gemeinsam und direkt die Gestaltung des gesellschaftlichen Zusammenlebens übernimmt…

www.jourfixe.net/series/19