Kunst im Untergrund 2009-11: U10 – Von hier aus ins Imaginäre und wieder zurück Art in the Underground 2009-11: U10 - from here to the imaginary and back again

15 October 2009–11 January 2012

Exhibition Series
Publication
2 Wettbewerbe (2009-2010 und 2010-2011)
Dokumentation der Sonntagsspaziergänge

Location(s): U-Bahn Linie U10

www.u10-berlin.de
www.kunst-im-untergrund.de

Artists

Roland Boden, Bernadine Caroll, Alexandre Decoupigny und Rae Spoon, Veronika Gerhard und Volkan, Simon Grennan und Chris Sperandio, Katharina Heilein, Evi Kruckenhauser, Michael Kurzwelly, Myriel Milicevic und Hanspeter Kadel, Yuka Oyama & Axel Ruoff, Hans Polterauer, Grit Ruhland

Project group U10

Sofia Bempeza, Ania Corcilius, Eva Hertzsch, Jacopo Gallico, Edda Kapsch, Adam Page, Christiane Rekade

October 2009
Alexandre Decoupigny & Rae Spoon: Worauf wartest du?

Live-Performances (Underground stations: Kleistpark, Potsdamer Platz, Innsbrucker Platz, Schloßstraße, Wittenbergplatz, Alexanderplatz), CD

October 2009
Hans Polterauer: „o.T.“

Presentation („Berliner Fenster”-TV in underground trains)

October 2009 – Mid 2011
Simon Grennan & Chris Sperandio: Invisible City / unsichtbare Stadt

Comic-Portraits (various underground stations, „Berliner Fenster“-TV in underground trains and “BVG plus” magazine)

November 2009 – Februar 2010
Roland Boden: Das Kronos Projekt

Präsentation (U10 building shell, Innsbrucker Platz, 12 November), „Berliner Fenster“ (December), Documentation & Modell (platform of U2 at Potsdamer Platz, December–February), Modell (Collection of the Berliner U-Bahn-Museums at U-Bhf Olympia-Stadion (since June 2010)

10 December 2009
Katharina Heilein: Construction Time Again – Phase 1

Talk (U10-Rohbaubahnhof, Potsdamer Platz)

May – December 2010
Katharina Heilein: Construction Time Again – Phase 2

Modell building, Workshops, Presentation (U10-Modell, Underground station Schloßstraße, Line 9, 7–9 Dezember)

August – October 2010
Grit Ruhland: U-Bahn-Geräusch-Chor

Choir reharsals, Presentation (30 October)

November 2010 – January 2011
Yuka Oyama & Axel Ruoff: Moderne Märchen im Berliner Untergrund

Collection of stories, Short films, Installation (Underground station Potsdamer Platz, Line 2), “Berliner Fenster” (November)

December 2010 – January 2011
Evi Kruckenhauser: Stereo Sehen

Film experiment and video installation, Presentation (train Line 2 between Gleisdreieck and Alexanderplatz, 28 November)

June 2011
Bernadine Caroll: „babylon agentur“

Sound installation, Performance

August–December 2011
Myriel Milicevic and Hanspeter Kadel: Underground Currents

Installation (Underground station Neukölln, Line 7)

October – November 2011
Veronika Gerhard and Volkan T.: space is the place! A kanak-futurist mystery.

Film produktion, Presentation

November 2011 - January 2012
Michael Kurzwelly: Reiseführer durch die schwarze Zone

Travel guide/Publication

Press commentary

Tagesspiegel, 17.10.2010 (Annabelle Seubert)
“‘U 10 – von hier aus ins Imaginäre und wieder zurück’ wurde 2009 von der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst ins Leben gerufen. Die NGBK buddelt damit eine U-Bahnlinie aus, die nie fertiggestellt wurde. Denn 1984 übergab die DDR das S-Bahn Streckennetz in die Hände des Westens. West-Berlin musste sich fortan nicht länger beweisen, über genügend Transportmittel zu verfügen, um völlig unabhängig neben seinem ungeliebten Nachbarn zu existieren. Stattdessen nahm es die S1 wieder in Betrieb, die die DDR vorher lahmgelegt hatte, und ließ sämtliche Baupläne für eine ähnlich verlaufende U-Bahn fallen. Das wäre die U 10 gewesen, schwarz ihre Erkennungsfarbe, Rathaus Steglitz über Potsdamer Platz nach Weißensee ihr Verlauf.
Fast 300 Bewerbungen gingen ein, nachdem die NGBK einen Wettbewerb für Künstler ausgeschrieben hatte, die sich mit der U 10 auseinandersetzen sollten. Bedingung war, die Vorschläge für eine Zielgruppe auszurichten, die eher verkehrs- als kunstinteressiert ist. ‘Beides geht nicht’, meinen die NGBK-Organisatoren.”

Financed by

Supported by