NO!art

Boris Lurie und NO!art. Werke der Künstlerbewegung in New York 1959-1965

21 October–26 November 1995
Opening: 20 October 1995

Exhibition
Publication

Location(s): “No!art” in der NGBK, Oranienstr. 25
“Boris Lurie und No!art” im Haus am Kleistpark

Artists

Rocco Armentod, Isser Aronovici, Herb Brown, Allan D`Arcangelo, Milan Mishorit Ehrlichmann, Erró / Ferró, Stanley Fisher, Dorothy Gillespie, Esther Morgenstern Gilman, Sam Goodman, Allan Kaproh, Yayoi Kusama, Jean-Jacques Lebel, Suzan Long, Boris Lurie, Lil Picard, Michelle Stuart, Richard Tyler, Stella Witzkin

Project group

Ulrike Abel, Ralf Helmes, Eckhart Holzboog, Matthias Reichelt, Klaus Theuerkauf, Sybille Wittmann

Aus der Pressemitteilung:
NO!art ist eine weitgehend unbekannt gebliebene Kunstbewegung, die zwischen 1959 und 1964 im Umfeld der 10. Straße in der Lower East Side New Yorks angesiedelt war. […] Bei NO!art handelte es sich nicht um eine Gruppe mit festen Telnehmern oder einer eindeutigen Theorie, sondern um eine Assoziierung von Mitgliedern, deren Zusammenhalt vor allem in ihren Gemeinschaftsausstellungen wie de Volgar Show !81969), der Involvement Show (1961) und der Doom Show (1961) in der March Gallery und der NO!art Show (1963) sowie der NO!Sculpture Show (1964) in der Gertrude Stein Gallery ausdrückte.