Wer überlebt winkt. Ansatzpunkte kritischer Kunst heute

8 February–8 April 1984

Exhibition
Publication

Location(s):
Kunstamt Kreuzberg, Mariannanplatz 2

Artists

Liz Bachhuber, Charly Banana, Klaus vom Bruch, Werner Büttner, Nicole Croiset, Felix Droese, John Fekner, Mike Glier, Waggi Herz, Stephan Huber, Astrid Klein, Jan Knap, Barbara Kruger, Milan Kunc, Michel Lebron, Robert Longo, Klaus Mettig, Marcel Odenbach, PADD, Annette Pfau-von den Driesch, Tim Rollins, Ernesto Tatafiore, Thomas Wachweger, Nil Yater, u.a.

Project group Ausstellungsübernahmen, Realismustudio

Ina Barfuss, Peter Hielscher, Freya Mülhaupt, Barbara Straka

Erweiterte Übernahme des Kunstvereins Bonn (10.12.1983-29.1.1984)

Podiumsdiskussion am 11.3.1984 mit Jürgen Beckelmann, Dieter Masuhr, Wolfgang Max Faust, Dieter Hacker, Peter Hielscher, Barbara Straka.

Aus der Publikation (Margarethe Jochimsen):
Warum diese Ausstellung? - Die Frage nach der klritischen Auseinandersetzung der Künstler mit den großen Themen der Gesellschaft heute drängte sich in dem Maße auf, in dem sie im Laufe der letzten Jahre aus dem Blickfeld der allgemeinen Kunstinteresses verschwand, ersetzt durch das gebannte Wahrnehmen eines Subjektivismus in der Kunst, der alles zu ergreifen schien, einer Abkehr des künstlerischen Interesses von der Außenwelt und Hinwendung nach Innen in Richtung auf das eigene Ich. […] Welcher Art ist die Kritik der Künstler an welchen gesellschaftlichen Phänomenen - und welche Lebenseinstellung spricht aus dieser Kritik? Wenn diese Ausstellung eine Antwort zumindest andeutungsweise zu geben in der Lage wäre, hätte sie ihren Sinn efüllt.

Supported by