Ali Seyed Nassir

Gemälde - Gouachen - Zeichnungen

8. Mai–6. Juni 1986
Eröffnung: 7. Mai 1986

Ausstellung
Publikation

Ort(e):
NGBK, Tempelhofer Ufer 22

Künstler_innen

Ali Seyed Nassir

Arbeitsgruppe RealismusStudio

Udo Ropohl, Barbara Straka, Frank Wagner, Ingrid Wagner-Kantuser

Aus der Pressemitteilung:
Ali Seyed Nassir, 1951 in Teheran geboren, hat an der Hochschule der KÜnste Berlin in der Klasse Hirsig studiert und ist dort auch Meisterschüler geworden. Seit 1985 ist er Stipendiat der Hochschule der KÜnste (Nachwuchsförderungsgesetz). Er lebt seit 1974 in Berlin. Folter und Gewalt sind seine Bildmotive. Die Farben erinnern an persische Miniaturen. Persische Traditionen werden mit neuen Bilthemen konfrontiert.