Amit Epstein - Stockholm Syndrome Triology (2005-2010)

3. Dezember 2009

Einzelveranstaltung

Ort(e):
Kunstraum Kreuzberg/ Bethanien, Mariannenplatz 2

Künstler_innen

Amit Epstein

Arbeitsgruppe RealismusStudio

20 Uhr Preview der Filmtriologie mit anschließender Diskussion. In Anwesenheit von Amit Epstein und der Projektbetteiligten. Moderation: Mirjam Wenzel (Leiterin der Medienabteilung im Jüdischen Museum Berlin)

Eine Veranstaltung des Kunstraum Kreuzberg/ Bethanien und des RealismusStudio

Das dreiteilige Werk Stockholm Syndrome handelt von der Sehnsucht vieler Juden, nach Europa zurückzukehren. Besonders viele Israelis fühlen sich zu ihrer Heimat hingezogen, in der sie nicht geboren wurden und von der sie wissen, dass es vom Täter-Opfer-Verhältnis gekennzeichnet ist, ein Verhältnis, das eine Schlüsselrolle in de Herstellung des Israeltums spielt.

Finanziert von