Atomic Photographers Guild: Die Bombe

Fotografien aus der amerikanischen Atomindustrie

12. Juni–22. Juli 1988
Eröffnung: 11. Juni 1988

Ausstellung
Publikation

Ort(e):
NGBK, Tempelhofer Ufer 22

Künstler_innen

Robert Del Tredici

Arbeitsgruppe Fotografie

In Zusammenarbeit mit der Unabhänggen Strahlenmeßstelle Berlin, dem Gesundheitsladen Berlin e.V. und den Internationalen Ärzten für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW)

Aus der Pressemitteilung:
Robert Del Tredici, in Kanada lebender amerikanischer Fotograf, befaßt sich seit sechs Jahren mit dem Leben in einer atomaren Umwelt. Er besuchte die Anlagen zur Herstellung von Atomwaffen in den USA, reiste nach Japan und Europa und fotografierte die Stätten, die in den 43 Jahren des Atomzeitalters entstanden sind. Seine Fotografien zeigen den Herstellungsprozeß der Atombombe - einen Prozeß, er weitgehend im Verborgenen stattfindet. Sie entmystifizieren das Unvollstellbare, denn sie zeigen, daß die Atombombe, durch die die Auslöschung der gesamten Menschheit technisch möglich geworden ist, eine Ware ist, die genau wie viele andere von Menschen in Fabrikanlagen hergestellt wird.