Laterna Tragica: Die Reise hinter das Licht

Eine Hommage an Günther Anders und die Schachteln des Marchand du Sel. Ein Medien-Kunst-Theater

21. April–23. Mai 1994

Veranstaltungsreihe
Aufführungen
Programmheft

Ort(e):
Ballhaus Naunynstraße, Naunynstraße 7

Künstler_innen

Laterna tragica

Arbeitsgruppe

Matthis Heinzmann, Elke Hollmann, Kurt Jotter, Josef Krafczyk, Romy Morana, Barbara Petersen, Ursula Thomas

Eine Produktion der NGBK in Zusammenarbeit mit dem “Büro für ungewöhnliche Maßnahmen”.
Im Vorfeld wurde im Rahmen des VideoFest die Home-Installation “Flut” im Schaufenster des Kaufhofs am Alexanderplatz installiert (10.-19.2.1994)

Aus der Pressemitteilung:
Laterna tragica, eine Gruppe von Künstlerinnen und Künstlern, befaßt sich mit der beschleunigten Entwicklung und dem Zerfall der Bilder, mit dem Verhältnis von Bildlichkeit und Körperlichkeit, von Imaginationsmaschinerie und Körper(De)Formation im Zeitalter zunehmend perfekter Stimulationstechniken.