Bilder über Bilder

Drei Positionen zur Malerei

22. Juli–20. August 2000
Eröffnung: 21. Juli 2000

Ausstellung
Publikation

Ort(e):
NGBK, Oranienstraße 25

Künstler_innen

Christiane John, Susanne Paesler, Elke Ulmer

Arbeitsgruppe RealismusStudio

Hildtrud Ebert, Christin Lahr, Annette Tietenberg, Frank Wagner, Ingrid Wagner-Kantuser

10.7. 19:30 Uhr Gespräch mit den Künstlerinnen im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Kunst und Ökonomie - Ökonomie der Kunst”, moderiert von Ingrid Wagner-Kantuser, HdK Berlin, Hardenbergstraße 33

Aus der Publikation:
Drei Berliner Künstlerinnen werden vorgestellt, deren Bilder auf den ersten Blick unspektakulär und ohne pgrogrammatischen Gestus daher kommen. Ihnen ist hemeinsam, dass sie sich mit Maleei durch Malen auseinander setzen und sich im Spannungsfeld zwischen Ereignis und Bild bewegen. Alle drei Künstlerinnen befragen eine Kunst, deren Produktions- und Rezeptionsformen von einem tradierten Wertekanon, von Interpretationsmustern und Bedeutungszuweisungen geprägt sind. Sich mit Maleei zu beschäftigen, bedeutet auch, sich mit ihrem Anspruch auf Repräsentation oder Transzendenz ins Verhältnis zu setzen.