Thomas Wachweger. zuunterst – zuoberst

Bilder 1980-1983

18. Dezember 1983–15. Januar 1984
Eröffnung: 18. Dezember 1983

Ausstellung
Publikation

Ort(e):
NGBK, Hardenbergstr. 9

Künstler_innen

Thomas Wachweger

Arbeitsgruppe RealismusStudio

Valdis J. Āboliņš, Ursula Frohne, Udo Ropohl, Barbara Straka

Aus der Pressemitteilung:
Innerhalb der Neuen Deutschen Malerei, wie sie sich seit Ende der 70er Jahre in Berlin, Hamburg und Köln abzuzeichnen begann, gehört Thomas Wachweger zu einer Gruppierung von Künstlern, die in der Überwindung eines traditionellen “Abbild-Realismus” zu neuen Ausdrukcsformen einer kritischen Kunst der 80er Jahre gefunden haben. So dominiert auch in seiner Malerei eine schonungslose, bisweilen ironische Zugriffsweise, mit der subtile Darstellungen einer degenerierten Gesellschaft, ihren inneren Kisen und Krankheitssymptomen gegeben werden.