Virtualität des Verschwindens

Kunst Museum Computer

27. Juli–24. August 1997
Eröffnung: 26. Juli 1997

Ausstellung
Publikation

Ort(e): NGBK, Oranienstr. 25

Künstler_innen

Vera Frenkel, Christin Lahr

Arbeitsgruppe RealismusStudio

Hildtrud Ebert, Christin Lahr, Annette Tietenberg, Frank Wagner, Ingrid Wagner-Kantuser, Ute Ziegler

Aus der Pressemitteilung:
Die Ausstellung zeigt zwei komplexe, auf umfangreicher Recherche basierende Arbeiten der Berliner Künstlerin Christin Lahr und der kanadischen Künstlerin Vera Frenkel. Sie handeln beide von der Konstruktion des Museums, seiner Zukunft und seiner Vergangenheit und von der Konstruktion des musealen Raums, seiner Speicher- und Kontrollfunktionen und seiner Veränderung im digitalen Zeitalter.

Beide Künstlerinnen bedienen sich der synthetischen Methoden der Computertechnologie bei der Visualisierung ihrer Thesen und Positionen und verschaffen ihren mittels fiktiver Verfahren erhaltenen Resultaten den Boden einer Virtuellen “Realität”.