Ausgrenzung der Ungebildeten

Faschismusvorwürfe und Auseinandersetzungen über den Skulpturenboulevard

24. November 1988

Einzelveranstaltung

Ort(e):
NGBK, Tempelhofer Ufer 22

Diskussion über den Skulpturenboulevard am Kurfürstendamm. Letzte Veranstaltung der Vortragsreihe aus Anlaß des 50. Jahrestages der NS-Ausstellung “Entartete Kunst” in Berin.

Teilnehmer:
Prof. Georg Bussmann, Dr. Sigrid Schade-Tholen, Barbara Straka

Aus der Pressemitteilung:
Bei der Diskussion geht es nicht um die stadträumlichen Bezüge der Kunstwerke, sondern um die Frage des Umgangs mit den KÜnstlern, den Umgang der Befürworter und Gegener miteinander und um die Stellungnahmen zu den Kunstwerken. Aus unterschiedlichen Positionen wurde dabei auf die Nazi-Zeit Bezug genommen und Analogien hergestellt.