Blalla W. Hallmann – Heim, mir reicht‘s

29. August–11. Oktober 1992
Eröffnung: 28. August 1992

Ausstellung

Ort(e):
Kunstamt Kreuzberg/Bethanien, Mariannenplatz2

Künstler_innen

Blalla W. Hallmann

Arbeitsgruppe

Gunter Blank, Ralf Helmes, Matthias Reichelt, Simone Salitter, Birgit Stapel, Klaus Theuerkauf

4.10. 12 Uhr Bildgespräch mit Norbert Stratmanm “ich schämen und malen”

Aus der Pressemitteilung:
Mit Blalla W. Hallmann aus Köln stellen wir einen gegenstädnlichen Maler vor, der sich nicht in minimalistischer Weise auf Andeutungen beschränkt, sondern in opulenten Farben dreckige Geschichten erzählt und dies nun schon seit vielen Jahren.
Die Grausamkeiten und Verrücktheiten der Welt, mit akibischen Pinselstrichen zu einziartigen farbenfrohen Bildgeschichten gestaltet, ziehen den Betrachter an, wenn er sich nicht beim Nähertreten aufgrund des pornographisch starken Tobaks ekelerregt wieder abwendet.

Unterstützt von