SYNTROPIA

Künstlerische Strategien, Interventionen und gesellschaftliches Handeln.

30. Juni–30. Juli 2007
Eröffnung: 29. Juni 2007

Ausstellung
Publikation
Interventionen im öffentlichen Raum

Ort(e): NGBK, Oranienstraße 25
verschiedene Orte in Kreuzberg

Künstler_innen

Ei Arakawa, Diana Arthus , Christine Berndt, Peter Boerboom, Stefanie Bürkle, Rachel Dagnall, Jonas Eggen, Benjamin Foerster-Baldenius, Bob Grieve, Sirko Knüpfer, Anna Katharina Laggner, Gabriele Obermaier, Simon Polli, Raumlabor , Per Sander, Lucy Skaer, Carola Vogt, Klaus Weber, Silke Witzsch

Arbeitsgruppe RealismusStudio

Hildtrud Ebert, Anke Hoffmann, Christin Lahr, Mara Traumane, Frank Wagner, Susanne Weiß

Die Begriffe Syntropie und Utopie verschmelzen zum Titel der neuen Ausstellung des Realismus-Studios. Sechs Kunstprojekte stellen sich der öffentlichen Begutachtung an verschiedenen Orten im Stadtraum - einer davon ist die NGBK.

Der Begriff “Syntropie” wurde 1944 von dem italienischen Mathematiker Luigi Fantappié in die wissenschaftliche Diskussion eingeführt und bezeichnet dort die Fähigkeit lebender Systeme sich auf einen in der Zukunft liegenden Zustand optimalerer Organisation auszurichten. Im Gegensatz zum Begriff der Entropie, mit dem man davon ausgeht, dass Systeme zu einem Ausgleich der Energieniveaus tendieren, ist Syntropie charakterisiert durch die Konzentration von Energie, durch Ordnung und die Herstellung von Differenzen, sowie die Fähigkeit eines Systems gegen den entropischen Tod zu arbeiten.
Geschichten von nah und fern werden unter einem mobilen, künstlichem Sternenhimmel erzählt. Eine ambulante Bar entsteht über den Zeitraum einer Woche, die sich zeitweise in den Kreuzberger CSD eingliedert und die Ursprünge Schwulen- und Lesbenbewegung erinnern soll. Das Experiment wird unternommen der Kreuzberger Bevölkerung Strom von einer öffentlichen Steckdose zur Verfügung zu stellen. Ein Tornado im Bastelformat tobt in der Oranienstraße. Prototypen für ein Teeservice stellen eine weitere Etappe bei dem Versuch dar, Tatlins berühmte Architekturvision “Monument der Dritten Internationale 0 10” als Denkmal einer großen Utopie zu realisieren. Graffitikürzel werden einer signifikanten Veränderung unterzogen.

SYNTROPIA stellt künstlerische Positionen vor, in deren Fokus Interventionen und gesellschaftliches Handeln stehen. Interaktionen und Eingriffe in urbane Systeme werden dabei eben so vorgenommen wie Umwertungen von Stadträumen und Untersuchungen der dort herrschenden Regeln, Leitideen, Statements, Displays. Den Schnittstellen zwischen so genanntem öffentlichem und privatem Raum kommt dabei eine zentrale Rolle zu.

Die vorgestellten künstlerischen Projekte beschäftigen sich alle mit Prinzipien der Umnutzung, der Neubewertung, der Verbreitung und Verteilung. Sie dringen ein in Geschichte, Ökonomie, Architektur und verändern deren Systeme auf eigentümliche Art und Weise.

SYNTROPIA handelt von künstlerischen Strategien, die das Mittel der Affirmation, der Camouflage, der subversiven Infiltration ebenso einsetzen, wie das der Irritation oder des offenen Protest. Allen Arbeiten ist die Vision gemeinsam, durch das Bündeln künstlerischer Energien positive Umwertungen zu erreichen und gesellschaftliche Räume im Großen wie im Kleinen nachhaltig umzuwerten und/oder zu verändern.

Veranstaltungen:

Der STERNENSCHLEIFER
die geschichte von xberg willy

ein hörstück von anna katharina laggner zu hören unter sternen von benjamin foerster-baldenius im sternenschleifer

man nannte ihn texas willy und kreuzberg kressmannsdorf…
willy kressmann, der bürgermeister mit dem stetson hatte im nachkriegskreuzberg fast 70% der wählerstimmen. er war der schwarm aller frauen, das große vorbild der jungen genossen, mr. do the right thing.
und doch ist er 1962 abgewählt und von seiner partei geschasst worden.

premiere: freitag 6.7. ab sonnenuntergang vor der adalbertstr.72 mit getränkestand
wiederholung: freitag 20.7. ab sonnenuntergang auf dem oranienplatz


die ÖFFENTLICHE STECKDOSE

Unter dem Motto »PLUG IN – kostenlos Strom für alle auf öffentlichen Plätzen« installiert das Department für öffentliche Erscheinungen am Oranienplatz in Kreuzberg erstmalig die ÖFFENTLICHE STECKDOSE.

Eröffnung:
Freitag, 20. Juli 2007, 18 - 20 Uhr
Ort: Verkehrsinsel am Oranienplatz, Berlin

Weitere Betriebszeiten: Samstag und Sonntag, 21. und 22. Juli 2007 von 15 bis 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 21. - 27. Juli 2007

Die ÖFFENTLICHE STECKDOSE ist ein Projekt des Department für öffentliche Erscheinungen und findet statt im Rahmen von SYNTROPIA, eine Ausstellung des RealismusStudio, NGBK Berlin.


RIOT THE 8 BARS
by Ei Arakawa

Oranienstrasse 25, U8 Kottbusser Tor, Berlin
June 22 to June 29, 2007
Opening Hour: 20:00 till after midnight

Friday, June 22
a day of 2.5euro Manhattan
Nick Mauss reading Denton Welch (interrupted by L. D.)
Free drinks for Lukas Duwenhögger
Julian Göethe - selection for Japanese Restaurant
Klara Liden “Bodies of Society”
James Tsang live performance
Sound Installation by Bill Dietz
Mid-night Guitar Noodling by John Miller
Bar staff recomposing BARS with NGBK employees and Q Takaki

Saturday, June 23
a day of 2.5euro Sex on the Beach
Cheyney Thompson - Ibiza Apocalypse with Lanka Tattersall/Ken Okiishi
Thomas Lanigan-Schmidt - Stonewall Inn 1969 interview
Julian Göethe - selection for Japanese Restaurant
Basso Posters and Mix CD by Sebastian
Free drinks for Yusuf Etiman
Sound Installation by Bill Dietz (interrupted by the police)
Bar staff recomposing BARS for Oranienstrasse with Klara Liden and her friend

Sunday, June 24
a day of 2.5 euro Lond Island Ice Tea (slow night)
Savage Love Podcast
Thomas Lanigan-Schmidt - Stonewall Inn 1969 interview
DJ Ipek Ipekcioglu of Gayhane (interrupted by the police)
Sound Installation by Bill Dietz
Bar staff recomposing BARS with 2 customers: Karl Holmquist and Henning Bohl
Dance by Ipek Ipekcioglu and her friend

Monday, June 25
a day of 2.5euro Mojito
Rhythm King and Her Friends screening
Ken Okiishi performance with Negar Azimi
Arthur Russell Film Teaser by Matt Wolf
Arthur Russell/Phill Niblock “Terrace of Unintelligibility” (1988)
Domininique Eichler reading for Richard Hawkins (with Daniel)
Skype talk with Richard Hawkins
Skype talk with LTTR
Sound Installation by Bill Dietz
Bar staff recomposing BARS with Ken Okiishi and Nick Mauss
Mid-night Guitar Noodling by John Miller

Tuesday, June 26
a day of 2.5euro Whiskey Sour
Jay Chang and Q Takaki Maeda “Terayama & Tanigawa” video letters
Gerry Bibby live performance
Nora Schulz live copy machine
Danh Vo might pick screening
Sound Installation by Bill Dietz
Bar staff recomposing BARS with Nora Schulz
Mid-night Guitar Noodling by John Miller

Wednesday, June 27
a day of 2.5euro Cosmopolitan
Annika Larrson Film
Tobias Bernstrup sings live
Skype talks with Joshua Thorson and David Carter
Sound Installation by Bill Dietz
Bar staff recomposing BARS with Annika Larrson
Mid-night Guitar Noodling by John Miller

Thursday, June 28
a day of 2.5euro Tequila Sunrise
Julia Lazarus - Heilingendamm 2007 preview
Josef Strau and His Friends, exclusive live
Emily Sundblad , late night net-live
Free drinks for Henrik Olsen
Sound Installation by Bill Dietz
Bar staff recomposing BARS with TBA
Mid-night Guitar Noodling by John Miller

Friday, June 29
a day of 2.5euro Red Bull Vodka
RIOT THE 8 BARS Accounting Report by Lith
Susan Winterling - Elusive Girl - performance
Megan Sullivan talks on Charlotte Posenenske on TV
Sound Installation and CD distribution by Bill Dietz
Free drinks for Rosa von Praunheim
Bar staff recomposing BARS with TBA
Mid-night Guitar Noodling by John Miller (live?)