Chironex fleckeri oder Momente in der Schwebe (Mulholland Drive)

Eine sequenzielle Ausstellung

25. Oktober–30. November 2003
Eröffnung: 24. Oktober 2003

Ausstellung
Publikation
Veranstaltungsreihe

Ort(e): NGBK, Oranienstraße 25

www.chironex-moments.de

Künstler_innen

Dorothy Cross, Glen Fogel, Lovett / Codagnone, Michaela Melián / Thomas Meinecke / David Moufang, Tyyne Claudia Pollmann, PP

Arbeitsgruppe RealismusStudio

Hildtrud Ebert, Christin Lahr, Annette Tietenberg, Frank Wagner, Ingrid Wagner-Kantuser, Ute Ziegler

Aus dem Flyer:
“In einem während der Ausstellungszeit sich wandelnden Ausstellungsparcours werden sechs interdisziplinäre Projekte aus Film, Wissenschaft, Musik, Kunst und Literatur nach und nach so angeordnet, dass das Kontextualisieren selbst zum Thema wird. Logische und alogische Verfahren werden so gegeneinander gestellt, dass ihre Verbildlichung eine neue Sicht auf die Topoi unseres Wissens und unserer Gewissheiten anbietet und mit dem eigenen Begehren konfrontiert, in allem eine nachvollziehbare Ordnung zu entdecken.”

Pressestimmen

tip, 23/03 06.11.03 (kbm)
“Etwas rätselhaft ist das Vorgehen der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst, die Ausstellung “Chironex fleckeri oder Momente in der Schwebe (Mulholland Drive)” erst nach und nach aufzubauen. Woche für Woche wächst sie um eine Installation und erst am Ende ist sie vollständig. (…) Tatsächlich beschäftigen sich die Künstler mit Film, Literatur, Philosophie und Wissenschaftsgeschichte. Dennoch hat die methodische Annäherung über die Kunst mehr als den Charakter eines sinnlichen Hilfmittels. Sie ist der Ort, der immer wieder verlassen und umgebaut werden muss, um weiter bestehen zu können.”