Grauzonen – Farbwelten

Kunst und Zeitbilder 1945-1955

20. Februar–27. März 1983

Ausstellung
Publikation

Begleitheft

Ort(e):
Akademie der Künste, Hanseatenweg 10

Künstler_innen

Eduard Bargheer, Willi Baumeister, Max Beckmann, Chargesheimer, Max Ernst, Werner Gilles, Karl-Otto Götz, HAP Grieshaber, Heinz Hajek-Halke, Erich Heckel, Hannah Höch, Carl Hofer, Peter Keetmann, Brigitte Matschinsky-Denninghoff, Will McBride, Ernst Wilhelm Nay, Emil Nolde, Hilmar Pabel, Franz Radziwill, Albert Renger-Patzsch, Gerda Rotermund, Karl Schmidt-Rottluff, Emil Schumacher, K.R.H. Sonderborg, Hans Uhlmann, Fritz Winter, Wols, u.a.

Arbeitsgruppe

Christian Borngräber, Klaus Ebbeke, Hartmut Frank, Thomas Friedrich, Peter Hielscher, Freya Mülhaupt, Ute Schmidt, Barbara Straka

Veranstaltungen:
9. und 16.3. Konzerte - Elektronische und Konkrete Musik 1945-1955, in Kooperation mit dem WDR
14.3. um 20 Uhr: Podiumsdiskussion zu “Kultur in Deutschland 1945-1955” mit Heinz Ohff, Günther Kuhne und den Mitgliedern der Arbeitsgruppe, Moderation: Dietger Pforte

Aus der Pressemitteilung:
Die Ausstellung umfasst folgende Bereiche: Malerei und Plastik, Architektur, Design, Fotografie, Literatur und Publizistik, Musik, Zeitgeschichte. Die Ausstellung umfasst ca. 700 Exponate aus den genannten Bereichen, ein audio-visuelles Programm zur Zeitgeschichte der Jahre 1945-55, ein Mustiprogramm sowie Videofilme von O. Dommick und H. Cürlis über einige in der Ausstellung vertretene Künstler.

Unterstützt von