Postkoloniale Kritik

1. Oktober 2001–30. April 2002

Veranstaltungsreihe

Ort(e): NGBK, Oranienstraße 25
Hochschule der Künste, Hardenbergstraße 33

Teilnehmer_innen

Fatima el-Tayeb, Cathy Gelbin, Kien Nghi Ha, Bojana Pejic, Encarnacion Gutierrez Rodriguez, Zafer Senocak, Mark Terkessidis, Giti Thadani

Arbeitsgruppe

Sabeth Buchmann, Katja Diefenbach, Isabell Lorey, Hito Steyerl

Weitere Beteiligte

Erdal Kaynar, Kimiko Suda

in Kooperation mit interflugs HDK

Aus der Pressemitteilung:
In der Debatte um kulturelle Globalisierung geht es auch viel um so genannte postkoloniale Theorie. Deren Relevanz wird dabei oft auf kulturelle Effekte sowie auf zeitlich und räumlich weit entfernte Phänomene eingeengt. Eine Spezifische postkulturelle Theorieproduktion findet daher in Deutschland nicht statt. Die Vortragsreihe “Postkolonial Kritik” konzentriert sich demgegenüber darauf, diese Ansätze in den hiesigen Kontext zu übertragen und zu untersuchen inwieweit damit lokal virulente Ausgrenzungsmuster und Neokolonialismen benannt werden können.